Allgemein, Autorenleben, Buchbesprechungen, Theorie

Berit Glanz: Pixeltänzer

[…] etwas zu suchen, auch wenn man nie eine Antwort erhalten wird, sagt mehr aus über die eigene Hoffnung als über den Sinn und Zweck der Suche. Auf der Buchmesse in Frankfurt 2019 besuchte ich mit zwei befreundeten Autoren die Lesung von Berit Glanz, in der sie ihren Roman Pixeltänzer vorstellte. Ich wurde neugierig, wünschte… Weiterlesen Berit Glanz: Pixeltänzer

Allgemein, Autorenleben, Buchbesprechungen

Nika Sachs: Schneepoet

Männer mit echten Gefühlen – eine gewagte These. Schneepoet ist der erste Band einer Reihe, kann aber auch solo gelesen werden. Solche Infos sind für mich wichtig, weil ich ein sehr langsamer Leser bin und mich Buchreihen immer abschrecken. Vielleicht geht es euch ja ähnlich. Steigen wir ein. Das große Talent von Nika Sachs ist die… Weiterlesen Nika Sachs: Schneepoet

Allgemein, Buchbesprechungen

Nika Sachs: Namenlos

Poetisch und verdichtet, geschmackvoll, intelligent und voller Hoffnung auf eine zweite Chance. So könnte mein Fazit lauten für Namenlos von Nika Sachs. Es fällt mir nicht leicht, meinen Eindruck von diesem Buch auf den Punkt zu bringen. Einerseits liegt es daran, dass man beim Lesen keinen Moment unkonzentriert sein sollte, weil man sonst Gefahr läuft,… Weiterlesen Nika Sachs: Namenlos

Allgemein, Autorenleben, Buchbesprechungen

Alte Akten und wilde Spekulationen

Neulich habe ich die Sammlung von Kurzerzählungen Derrière La Porte von Michael Leuchtenberger rezensiert. Hier geht es zum Beitrag: Michael Leuchtenberger: Derrière La Porte. Heute möchte ich eine Interpretationsmöglichkeit von Das Archiv, das es übrigens auch einzeln zu kaufen gibt, auf euch loslassen. Ohne Spoiler ist das völlig unmöglich. Wer das Buch also noch nicht… Weiterlesen Alte Akten und wilde Spekulationen

Allgemein, Buchbesprechungen

Michael Leuchtenberger: Derrière La Porte

Bücher sind immer gute Geschenke und Weihnachten 2019 habe ich einige davon bekommen, unter anderem Derrière La Porte von Michael Leuchtenberger, einem Band mit elf sonderbaren Kurzgeschichten. Über dieses Buch möchte ich schreiben. Arbeiten wir uns von außen nach innen vor. Das circa 150 Seiten leichte Buch kommt mit einem eleganten und schlichten Cover aus,… Weiterlesen Michael Leuchtenberger: Derrière La Porte

Allgemein, Buchbesprechungen, Inspirationsquellen

Leo Perutz: Der schwedische Reiter

Ausnahmsweise schreibe ich eine Buchbesprechung. Mir ist danach. Also los: Zwei Männer scheinen am Ende zu sein, noch bevor die Geschichte beginnt. Ihre Lebenswege und alle Ziele, Anstrengungen, Schicksalsschläge und Zufälle darin sind miteinander verknüpft. Wenn die Geschichte tatsächlich endet, steht da eine rührende Szene, die von Liebe und Schicksal durchströmt ist. Wie soll man… Weiterlesen Leo Perutz: Der schwedische Reiter